BL FC Bayern – VfL Wolfsburg 2 : 0

Bayern feiern mit ihren Fans gegen Wolfsburg und selbstverständlich sind die Flosser in der Allianz Arena

 

Hiermit möchte ich mich bei allen Mitfahrern zum letzten Heimspiel 2019 für einen wirklich reibungslosen Ablauf bedanken. Wie immer bestens organisiert auch dank einer souveränen Busleitung von Harald Sigritz. Beindruckend sicherlich die großartige Lasershow und als der Tölzer Knabenchor Stille Nacht sang hatten sicherlich viele feuchte Augen. Was für ein Showdown!
Durch zwei späte Tore entschied der Rekordmeister am Samstag ein schweres Spiel gegen den VfL Wolfsburg noch mit 2:0 für sich und feierte damit den dritten Sieg innerhalb von acht Tagen in der Bundesliga. Wie schon drei Tage zuvor beim 3:1 in Freiburg, als die Müchner die Partie ebenfalls erst kurz vor Schluss zu ihren Gunsten drehen konnten, war der Erfolg ein Ausdruck ihrer Mentalität. „Ich bin sehr stolz auf die Mannschaft, dass sie wieder den Willen gezeigt hat“, sprach Hansi Flick seinem Team ein Lob aus.
Gernau wie schon in Freiburg brachte der 18-jährige Joker Joshua Zirkzee den FCB nur wenige Momente nach seiner Einwechslung in Führung (85. Minute): Wieder mit seiner ersten Ballaktion in der Partie – und wieder legte Serge Gnabry (89.) nur kurz darauf einen weiteren Treffer zur endgültigen Entscheidung nach. Dass Kapitän Manuel Neuer den Last-Minute-Erfolg erneut als „Sieg des Willens“ beschrieb, unterstrich die Duplizität der Ereignisse endgültig.
Daher nutzten die Münchner nach Abpfiff ihre Chance, um ihren Anhängern mit einer stimmungsvollen Weihnachtsshow Danke zu sagen.

Der Fanclub Floß und ich wünschen Ihnen und Ihren Familien eine frohe Weihnacht und einen guten Rutsch ins Neue Jahr 2020.

Mia san mia
Mia san Floß
Gerhard Stadler

(und hier noch einige Schnappschüsse)

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.