Rückblick 20 Jahre Fanclub

Der Fanclub bedankt sich nochmals recht herzlich bei Jürgen Klinsmann und dem FC Bayern München.
Der Besuch von Jürgen Klinsmann am 30.11.2008, zu unserem 20-jährigen Jubiläum, war ein toller Erfolg. In der voll besetzten Mehrzweckhalle in Floss konnten viele Bayernfans aus “nah und fern” den Trainer des FC Bayern hautnah erleben!
Die Veranstaltung wurde vom FCB-tv aufgezeichnet. Verschiedene Presse- und Medienberichte werden in den nächsten Tagen hierüber erscheinen.
Jürgen Klinsmann war vom Flosser Fanclub sehr begeistert und reiht sich als neues Higlight in die Liste unserer Ehrenmitglieder ein.

“Klinsi” hinterlies große Hoffnungen auf einen weiteren Besuch!

1 Kommentar zu „Rückblick 20 Jahre Fanclub“

  1. Übermittle dem Flosser Fanclub zu seinem 20jährigen Vereinsjubiläum die herzlichsten Glückwünsche. 20 Jahre sind eine lange Zeit, eine sehr lange Zeit. Aber ich kann mich noch genau an das erste Zusammentreffen und die Vereinsgründung erinnern, so als wär es gestern gewesen. Und einen 29. Februar zu wählen, war auch keine schlechte Idee.20 Jahre voller Aufbauarbeit, fast nur “Aufs” keine “Abs”, von damals 29 Gründungsmitgliedern durfte ich das Tausendste genauso miterleben, wie das vielleicht bald 2000. Ich mußte in Barcelona mit dabei sein und ich durfte in Mailand mit dabei sein. Ich feierte zig–Meisterschaften und konnte in Floß, die wohl meisten Bayernspieler begrüßen. Ich glaube keinen anderen Fanclub haben so viele Spieler und Verantwortliche besucht. Der Flosser Fanclub hat in München einen “Namen”, dem ihn keiner mehr wegnehmen kann, auch wenn andere Fanclubs langsam aufschliessen. Aber für die hat Floß nur das Feld bereitet, auf dem sie jetzt spielen. 20 Jahre sind dann aber auch wahrscheinlich genug. Drum heißt es jetzt Abschied nehmen. Abschied soll man nehmen, wenn es noch auf dem Höhepunkt ist, und wenn es am schönsten ist. Dieser Punkt glaube ich ist nun erreicht. Ich denke mal nach 20 Jahren schließt sich der Kreis und es ist soweit.
    TIME TO SAY GOOD BYE!!! mit ganz ganz lieben rot–weissen Grüßen
    euer Hans–Dieter Gerhartz

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.