Sterzing 5-Tagesfahrt

Sterzing Südtirol Hotel Rosskopf vom 22. Mai – 26. Mai 2018

  • Unsere Anreise führte uns über den Tegernsee, ein Aufenthalt und Weißwurstfrühstück im Bräustüberl war ein sehr guter Start. Über Rottach, Kreuth, Fall und Achensee ging es nach Sterzing. Zimmerbelegung und ein Besuch in der Altstadt bildeten den Abschluss des ersten Tages.
  • Am nächsten Morgen fuhren wir mit unserem Stadtführer über die Südtiroler Weinstraße nach Bozen. Wir machten einen Besuch über Eppan (Quartier unserer Nationalspieler) zum Kalterer See.
  • Der dritte Tag beinhaltete den Besuch des Klosters Neustift, den Dom, die Hofburg und Diözesanmuseum in Brixen und ein köstliches Mahl beim Finsterwirt. Eine Einkehr in der Sachsenklemme durfte nicht fehlen.
  • Am vierten Tag fuhren wir über den Jaufenpass und erfreuten uns am Alpenpanorama auf 2100 Meter. Der Jaufenpass oder einfach Jaufen ist ein Gebirgspass in Südtirol. Er verbindet auf einer Höhe von 2094 m das Passeier mit dem Ratschingstal. An der Passhöhe endet zudem auch das Jaufental. Die Reise ging weiter nach Meran, hier verbrachten wir einen mehrstündigen Aufenthalt in der „Perle Südtirols“.
  • Am Samstag führte uns die Heimreise über Innsbruck, Hauptstadt des Bundeslandes Tirol im Westen Österreichs. Darüber hinaus ist Innsbruck für seine Bauwerke aus der Kaiserzeit und seine moderne Architektur bekannt. Ein Besuch am Goldenen Dachl und ein Mittagessen in der Altstadt waren Pflicht und Erlebnis zugleich.

Als euer Reiseleiter möchte ich mich auf diesem Weg nochmals bei allen Teilnehmern bedanken, für Pünktlichkeit und Unterstützung dieser Reise. Besonders bei allen
Kuchen, Wurst und Getränkesponsoren. Ein dickes Lob gebührt unserem erstklassigen Busfahrer Gerhard und der Firma Bock.

Euer Gerhard Stadler

1 Kommentar zu „Sterzing 5-Tagesfahrt“

  1. Möchten uns auf diesem Wege bedanken für eine wunderbare Fahrt, erstklassiges Hotel, 1a Mahlzeiten und sehenswerte Ausflüge.
    Großen Dank gebührt natürlich Reiseleiter und Präsident Gerhard für eine tolle Organisation und Ablauf. Wir bedanken uns auch beim Fanclub für wieder eine sehr großzügige finanzielle Unterstützung.
    Nicht vergessen wollen wir auch Busfahrer Gerhard und die Firma Bock.
    Servus
    Rudl und Gisela

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.