Ehrungen beim Fanclub

„Wir verstehen uns als eine Vereinsfamilie“ hielt Bayernfanclub Vorsitzender Gerhard Stadler beim Jahresschluss in den „Flosser Stuben“ fest. Sportlich und für den Fanclub konnte Stadler auf ein erfolgreiches Jahr zurückblicken. Bis nach Florida in den USA halten Bayernfans die Treue zum Flosser Fanclub. Zum Jahresschluss kamen die Bayernfreunde im weiten Umkreis bis aus den neuen Bundesländern. Dafür gab es für alle Teilnehmer ein Handtuch mit dem Vereinslogo als kleines Präsent. Weiter konnte Stadler an die Mitglieder die begehrten Autogrammkarten, Mannschafsposter und weitere Geschenke verteilen. So gab es weiter Eintrittskarten mit Busanreise zum Pokalspiel gegen Wolfsburg.
Vorsitzender Stadler zeigte sich stolz, dass in 29 Jahres des Bestehens nahezu 60.000 Euro für gemeinnützige Zwecke weitergegeben wurden. 2016 konnte hier der Sportverein Plößberg bedacht und unterstützt werden. Für die Mitglieder der Vorstandschaft hatte Stadler ebenfalls ein besonderes Geschenk. Sie erhielten die Bayern Champions League Jacke. „Jeder soll wissen, wo unsere Leute herkommen und was wir darstellen“, so Stadler. Zweiter Vorsitzender Harald Sigritz dankte dem Flosser Präsidenten im 29. Jahr seiner Vorstandschaft für sein unermüdliches Engagement. Da sein Bürostuhl den Vereinsbelastungen inzwischen nicht mehr gewachsen war gab es für den Vorsitzenden als Präsent eine neue Sitzgelegenheit und für Ehefrau Marianne einen Blumengruß.

Im 29. Jahr führt Gerhard Stadler (vierter von rechts) den Bayern-Fanclub Floß. Zum Jahresschluss gab es für Stadler von seinem Vize Harald Sigritz (vierter von links) einen neuen Bürostuhl um auch weiterhin für den Flosser Fanclub alle organisatorischen Aufgaben im Griff zu haben. Bild: gt

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.